HEIMSPIEL

09.12.2023 | 19:00 UHR

– Anzeige –

Liebe Fans der VfL SparkassenStars Bochum,

am letzten Wochenende kam man beim Spiel gegen die RÖMERSTROM Gladiators Trier nicht mehr aus dem Staunen! Unsere Jungs haben über 40 Minuten einen großartigen Kampf gegen die Gladiatoren auf dem Feld abgeliefert und am Ende die zwei Punkte gegen den Aufstiegsfavoriten Nummer 1 in Bochum behalten.

Dies war ein großartiger Sieg und beste Werbung für unseren Sport. Doch jetzt werden die Uhren auf Null zurückgestellt. Am heutigen Tag warten die PS Karlsruhe LIONS zum nächsten Ligaduell.

Auch heute werden unsere SparkassenStars wieder die Intensität auf den Court bringen müssen, die sie in den letzten beiden Heimspielen gegen Trier und Hagen so ausgezeichnet hat.

Dafür brauchen wir einmal mehr eine laute Rundsporthalle, denn die Unterstützung von den Rängen ist für unsere Jungs auf dem Feld enorm wichtig und gibt den Extra-Push in solchen Partien.

Also, lasst uns gemeinsam die Rundsporthalle wieder zur RundsportHÖLLE machen! Die ersten Steine für die Festung sind nach den letzten drei Heimsiegen gesetzt und weitere sollten folgen.

Sportliche Grüße
Tobias Steinert
Geschäftsführer der VfL AstroStars Bochum Marketing GmbH

– Anzeige –
– Anzeige –
– Anzeige –
Vorbericht

SparkassenStars wollen gegen Karlsruhe nachlegen

Nach dem überragenden Heimsieg gegen die Römerstrom Gladiators Trier am vergangenen Wochenende, wird es am kommenden Samstag um 19 Uhr das nächste Heimspiel für die VfL SparkassenStars Bochum geben. Am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA kommen die PS Karlsruhe Lions ins Ruhrgebiet.

Karlsruhe belegt momentan den 10. Tabellenplatz, mit 5 Siegen aus 10 Spielen. Auffälligster und zugleich spektakulärster Spieler des Teams ist sicherlich Bakkari Dibba. Der Däne kam kurz vor Saisonstart vom BBL-Aufsteiger Tigers Tübingen in die Fächerstadt. Der 2,04 m große Power Forward sorgt fast jeden Spieltag mit spektakulären Dunks für Aufsehen. Er trägt aber auch einen großen Teil des Scorings für sein Team. 16,2 Punkte im Durchschnitt, 7,6 Rebounds und 2,2 Blocks stehen pro Spiel auf dem Statistikbogen. Garai Zeeb kam von den Römerstrom Gladiators Trier zu den Lions und spielt ebenfalls eine ganz starke Saison. 15,1 Punkte und 4,7 Assists liefert er im Durchschnitt pro Spiel. Ebenfalls wie Zeeb ist auch O´Showen Williams auf der Point Guard Position zu Hause. Der US-Amerikaner kam von den Würzburg Baskets aus der easycredit BBL nach Karlsruhe. Bisher überzeugte Williams mit 13,3 Punkten und 3,6 Assists im Schnitt. Beim letzten Spiel der Lions gegen Rasta Vechta II überzeugte der junge deutsche Shooting Guard Jason Ani. Der 21 jährige erzielte dabei 18 Punkte, schnappte sich 6 Rebounds und verteilte noch 3 Assists und hatte damit seine bisher beste Saisonleistung.

Die PS Karlsruhe spielen mit viel Energie, hier müssen die SparkassenStars ansetzen um die Chance auf den nächsten Heimsieg zu haben. Die energische Leistung gegen Trier sollte an diesem Wochenende bestätigt werden, um Konstanz hereinzubringen und einen Schritt aus der Abstiegszone zu machen. Das das Team von Headcoach Felix Banobre starke Gegner in der Rundsporthalle schlagen kann, hat es in den letzten Wochen gegen Hagen und Trier bereits gezeigt. Karlsruhe liegt mit nur 5 Siegen vielleicht etwas hinter den Erwartungen, der Kader ist aber stark besetzt und es wird ein hartes Stück Arbeit für die SparkassenStars, wenn sie die Punkte im Ruhrgebiet behalten wollen. Einmal mehr brauchen die Bochumer die Unterstützung der Fans um gemeinsam den nächsten Heimsieg feiern zu können.

Ein paar Tickets für das Spiel am kommenden Samstag gibt es noch auf Reservix.

 „Karlsruhe ist immer ein sehr kompetitives Team. Auch wenn sie Spiele verloren haben, haben sie immer alles gegeben. Sie sind sehr smart in der Defense, spielen mit viel Energie und haben ein gutes offensives Rebounding. Wir müssen im Spiel umsetzen, was wir im Training geübt haben, im Laufe der Woche. Es wird unsere volle Konzentration benötigen“ so Headcoach Felix Banobre

„Karlsruhe hat sein Gesicht im Sommer stark verändert und mit Dibba den bisherigen Überflieger der Saison verpflichtet. Gegen den Spielstil von Karlsruhe ist es nie einfach zu spielen. Wir müssen die Energie aus dem sensationellen Sieg gegen Trier mitnehmen und genau mit dem gleichen Mindest in die Partie gehen“ so Geschäftsführer Tobias Steinert

– Anzeige –
FU‘s Gegneranalyse

Heimsieg three-peat?

Die SparkassenStars Bochum haben zuletzt in der Rundsporthalle eine Festung errichtet, die so unüberwindlich erscheint wie der Safe einer Schweizer Bank. Mit drei glorreichen Heimsiegen in Folge sind sie auf dem besten Weg, die Halle in ein uneinnehmbares Bollwerk zu verwandeln, in dem sie ihre Gegner so sicher aufhalten wie der Zoll am Flughafen.

Doch Statistiken sind wie die Gewürze in der Suppe – sie machen das Ganze erst interessant. Die Bochumer stehen noch immer auf einem Abstiegsrang und weisen gemeinsam mit Paderborn, Vechta und Bremerhaven die gleiche Bilanz auf.

Der Blick auf die Teamstatistik verrät uns, dass die Bochumer eine Dreierquote von 36,5% haben, was zwar nicht so sicher ist wie ein Sparbuch, aber dennoch respektabel. Und in der Assistabteilung sind sie mit 18,8 pro Spiel großzügiger als ein Millionär bei der Spendengala.

Die Lions aus Karlsruhe hingegen, die mit einer Punktedifferenz von +30 in die RundsportHÖLLE schreiten, könnten sich wundern, wie hartnäckig die Bochumer Verteidigung sein kann. Mit einer Quote von 42,6% aus dem Zweierbereich und einer katastrophalen Dreierquote von 28% gehört Karlsruhe nicht zu den effektivsten Teams der Liga.

Es wird also ein anderes Duell als es die Tabellensituation hergibt. Die SparkassenStars werden all ihre Heimmacht aufbieten, um den nächsten Sieg einzufahren. Die Lions sollten ihre Rüstung anlegen – denn in der Rundsporthalle wartet ein Basketballkampf, der so spannend wird, dass man dafür eigentlich Eintritt verlangen müsste. Packt die Trompeten aus, es ist Zeit für das große Spektakel!

 

– Anzeige –
KADERÜBERSICHT

PS Karlsruhe LIONS

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
0 Bakary Dibba  23.10.2001 2,04 m   PF  DK
2 Adam Seiko  27.02.1998 1,91 m   SG  US 
3 Garai Zeeb  06.04.1997 1,87 m  PG  DE
4 O‘Showen Williams  22.10.1997 1,80 m  PG  US
5 Bogdans Kiselovs   04.06.2003 1,91 m   SG  DE
7 Lachlan Dent  01.02.2000 1,93 m  PG  AU
8 Dominic Vengert  28.04.2006 1,95 m  PG  DE
9 Dominick Jordan von Waaden  08.09.1999 1,95 m  SF  DE 
11 Dennis Tunstall Jr  02.03.1997 2,07 m  US 
12 Melvin Jostmann  12.07.2000 2,01 m  PF  DE 
14 Jesse Chidera Ani   27.01.2002 1,92 m   SG  DE 
17 Terry Kodjo-Torgbe Haarmann  02.08.2004 1,93 m   PF  DE
20 Julian Albus  20.05.1992 1,92 m  SG  DE 
28 Hendrik Eltges  06.06.2002 1,94 m  PG  DE 

HC: Aleksandar Scepanovic, 11.12.1982
AC: Aleksandar Nadjfeji, 27.10.1976

VfL Sparkassen Stars Bochum

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
1 Benedict Baumgarth
06.02.2006 2,04 m PF DE
3 Emil Loch
08.02.2002 1,98 m SF DE
4 Niklas Geske 13.04.1994 1,88 m PG DE
5 Fabian Liedtke
05.10.2004 2,03 m PF DE
7 Lars Kamp 28.03.1996 1,90 m SG DE
8 Kilian Dietz 09.11.1990 2,02 m C DE
10 Quinten Gregory Dee Nelson 05.05.1999 1,90 m SG US
12 Matthew Douglas Strange 07.10.1998 1,80 m PG US
14 Fynn Lastring
11.05.2007 2,06 m C DE
23 Daniel Zdravevski 02.06.2001 2,07 m PF DE
24 Cem Emen
08.11.2004 1,88 m PG DE
30 Vincent John Friederici 30.03.2001 1,90 m SG DE
33 Tom-Niclas Alte 27.01.1995 2,07 m C DE
34 David Cohn 28.03.1995 1,88 m PG US

 

Trainerteam Geb. Datum
Felix Banobre 05.07.1970 HC
Petar Topalski 08.03.1978 AC
Jo-Lam Vuong 20.08.1985 AC
Kader

Spielerpatenschaften

– Anzeige –
PROA SAISON 2023|2024

HauptrundenTabelle

Team
G
S
N
PKT
+/-
DIFF.
1
RÖMERSTROM Gladiators Trier TRI
23
19
4
38
2030/1838
192
2
Phoenix Hagen HAG
23
17
6
34
2034/1903
131
3
FRAPORT SKYLINERS FRS
23
17
6
34
1861/1652
209
4
Medipolis SC Jena JEN
23
16
7
32
1991/1861
130
5
JobStairs GIESSEN 46ers GIE
23
15
8
30
1994/1896
98
6
Bozic Estriche Knights Kirchheim KIR
23
14
9
28
1903/1893
10
7
PS Karlsruhe LIONS PSK
23
13
10
26
1839/1761
78
8
Uni Baskets Münster MS
23
13
10
26
1879/1882
-3
9
BBC Bayreuth BAY
23
12
11
24
1913/1895
18
10
Eisbären Bremerhaven BRE
23
11
12
22
1970/1958
12
11
Nürnberg Falcons BC NUE
23
10
13
20
1836/1852
-16
12
Dresden Titans DD
23
9
14
18
1949/1927
22
13
EPG Baskets Koblenz KOB
23
9
14
18
1755/1876
-121
14
RASTA Vechta II VE2
23
8
15
16
1879/2009
-130
15
ART Giants Düsseldorf DUS
23
7
16
14
1799/1944
-145
16
VfL SparkassenStars Bochum BO
23
7
16
14
1947/2082
-135
17
Artland Dragons ART
23
5
18
10
1818/2000
-182
18
Gartenzaun24 Baskets Paderborn PB
23
5
18
10
1799/1967
-168
– Anzeige –
PROA SAISON 2023|2024

SEASON SCHEDULE

1.  Spieltag
29.09.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
86:97
Nürnberg Falcons BC
NUE
2.  Spieltag
08.10.2023
16:00 Uhr
Dresden Titans
DD
106:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
3.  Spieltag
13.10.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
70:81
Uni Baskets Münster
MS
4.  Spieltag
21.10.2023
19:00 Uhr
BBC Bayreuth
BAY
100:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
5.  Spieltag
27.10.2023
19:30 Uhr
EPG Baskets Koblenz
KOB
95:92
VfL SparkassenStars Bochum
BO
6.  Spieltag
29.10.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
80:79
Artland Dragons
ART
7.  Spieltag
04.11.2023
17:00 Uhr
RASTA Vechta II
VE2
98:86
VfL SparkassenStars Bochum
BO
8.  Spieltag
18.11.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
109:91
Phoenix Hagen
HAG
9.  Spieltag
25.11.2023
19:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
77:69
VfL SparkassenStars Bochum
BO
10.  Spieltag
03.12.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
103:97
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
11.  Spieltag
09.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
75:89
PS Karlsruhe LIONS
PSK
12.  Spieltag
16.12.2023
18:00 Uhr
FRAPORT SKYLINERS
FRS
100:74
VfL SparkassenStars Bochum
BO
13.  Spieltag
23.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
104:113
Eisbären Bremerhaven
BRE
14.  Spieltag
27.12.2023
19:00 Uhr
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
90:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
15.  Spieltag
03.01.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
73:83
Medipolis SC Jena
JEN
16.  Spieltag
06.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
85:99
ART Giants Düsseldorf
DUS
17.  Spieltag
13.01.2024
19:00 Uhr
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
80:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
18.  Spieltag
21.01.2024
17:00 Uhr
Phoenix Hagen
HAG
110:101
VfL SparkassenStars Bochum
BO
19.  Spieltag
27.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
68:94
FRAPORT SKYLINERS
FRS
20.  Spieltag
02.02.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
106:61
RASTA Vechta II
VE2
21.  Spieltag
07.02.2024
19:30 Uhr
Artland Dragons
ART
78:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
22.  Spieltag
10.02.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
77:74
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
23.  Spieltag
17.02.2024
19:30 Uhr
Uni Baskets Münster
MS
90:83
VfL SparkassenStars Bochum
BO
24.  Spieltag Next
01.03.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
BBC Bayreuth
BAY
25.  Spieltag Next
03.03.2024
17:30 Uhr
PS Karlsruhe LIONS
PSK
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
26.  Spieltag Next
09.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
27.  Spieltag Next
16.03.2024
19:30 Uhr
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
28.  Spieltag Next
23.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Dresden Titans
DD
29.  Spieltag Next
30.03.2024
19:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
DUS
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
30.  Spieltag Next
03.04.2024
19:30 Uhr
Eisbären Bremerhaven
BRE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
31.  Spieltag Next
07.04.2024
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
EPG Baskets Koblenz
KOB
32.  Spieltag Next
13.04.2024
18:30 Uhr
Nürnberg Falcons BC
NUE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
33.  Spieltag Next
20.04.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
34.  Spieltag Next
27.04.2024
19:30 Uhr
Medipolis SC Jena
JEN
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
– Anzeige –
Rückblick

SPARKASSENSTARS SCHLAGEN DEN NÄCHSTEN FAVORITEN

Die VfL SparkassenStars Bochum entwickeln sich zum Favoritenschreck in der Rundsporthalle. Am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA wurden auch die hochkarätig besetzten Gladiators mit einer starken Mannschaftsleistung bezwungen.

Die SparkassenStars starteten in die Partie, als hätte es den schwachen Auftritt in Paderborn am vergangenen Wochenende nicht gegeben. Voller Selbstvertrauen saßen die ersten Würfe allesamt und man führte schnell mit 10:2. Yakhchali und Mann reagierten dann aber und trafen zwei Dreier um das Spiel ausgeglichener zu gestalten. So blieb es auch bis zum Viertelende. Erst kurz vor der Viertelpause konnten sich die Bochumer durch Treffer von Friederici und Nelson ein wenig absetzen und gingen führten mit 28:24.

Trier erwischte den etwas besseren Start und ging durch einen Korbleger von Veteran Maik Zirbes mit 34:32 kurzzeitig in Führung. Die SparkassenStars gaben aber nicht nach. Kilian Dietz verteidigte nicht nur Zirbes bravourös, in dieser Phase des Spiels brachte er sein Team durch einen Statement Dunk wieder auf Kurs und signalisierte, dass die Punkte heute in Bochum bleiben sollen. Von diesem Moment an, gaben die Bochumer die Führung nicht mehr ab. Yakhchali verkürzte den Rückstand für Trier durch einen Dreier sechs Sekunden vor Viertelende noch auf sechs Punkte. In der Halbzeit stand es 54:48 für das Team von Headcoach Felix Banobre.

SparkassenStars finden immer die richtige Antwort

Der hatte sein Team anscheinend sehr gut auf die Gladiators vorbereitet. Die SparkassenStars ließen sich nie aus der Ruhe bringen und verteidigten die starken Big-Men der Trierer sehr gut. Als die Trierer sich aufbäumten und den Rückstand auf vier Punkte verkürzten schoss Emil Loch eiskalt drei Dreier in zwei Minuten. Die Halle stand Kopf. Auch die Point Guards Niklas Geske und David Cohn sorgten dafür, dass der Vorsprung immer zwischen 10 und 5 Punkten blieb. Das ist nicht viel, aber heute hatte man den Eindruck, dass die SparkassenStars es nicht zulassen würden, die Punkte abzugeben. Vor dem letzten Viertel stand es 78:73 für die SparkassenStars.
Quinn Nelson erhöhte zu Viertelbeginn mit drei getroffenen Freiwürfen auf 81:73. Er war es auch, der immer wieder in den richtigen Momenten die Dreier traf und Trier so die Moral nahm. In der Schlussphase behielten die SparkassenStars auch an der Freiwurflinie die Nerven und brachten den verdienten Sieg ins Ziel. Mit 103:97 gewannen die Bochumer gegen das Top-Team aus der ältesten Stadt Deutschlands.

„Das war ein großer Sieg für uns. Nach dem was am letzten Wochenende passiert ist, hat das Team die Woche über hart gearbeitet. Ich habe das Team gebeten sich selbst für die harte Arbeit zu belohnen. Unsere Energie kam heute aus der Defense, die gut funktionierte. Wir bestimmten den Rhythmus des Spiels und trafen auch wichtige Würfe. Der Schlüssel zum Sieg waren aber unser Inside-Play und der Wille zu gewinnen“, so Headcoach Felix Banobre.

„Es war heute einmal mehr ein herausragendes Spiel von unserem Team. Die Energieleistung war unfassbar hoch und wir haben uns in jeden Ball geworfen. Durch unsere Defense haben wir Trier das Leben schwer gemacht und in der Offensive gute Entscheidungen getroffen. Trier hat im Stile einer Topmannschaft Druck gemacht, aber wir haben in den richtigen Momenten die passenden Antworten gefunden. Ich bin sehr stolz auf dieses Team, das den unbedingten Siegeswillen gezeigt hat“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

– Anzeige –
Portrait

#4 – Niklas Geske

SPARKASSENSTARS-KAPITÄN NIKLAS GESKE VERLÄNGERTE SEINEN VERTRAG IN BOCHUM

Niklas Geske verlängerte noch vor Ende der Saison 2022/2023 seinen auslaufenden Vertrag bei den VfL SparkassenStars Bochum für diese Spielzeit! Der 29-jährige Aufbauspieler geht somit in sein viertes Jahr bei den VfL SparkassenStars Bochum und geht als wichtige Säule der SparkassenStars mit seinem Headcoach Felix Banobre in die neue Saison.

Geske wurde in der jüngeren Geschichte der SparkassenStars zu einem Gesicht des Teams. Der erfahrene Point Guard trug seine Mannschaft in der Saison 2020/2021 federführend zum Aufstieg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, war in der darauffolgenden Saison eine feste Säule für die Sicherung des Klassenerhaltes und hat in dieser Saison maßgeblich mit bislang 11,1 Punkten und 6,3 Assists zum Kampf um die Playoffs bis zum letzten Spieltag der Hauptrunde beigetragen.

Der gebürtige Dortmunder gehörte bereits in der Saison 2012/2013 als 18 Jähriger zur Aufstiegsmannschaft der SparkassenStars, welche von der 1. Regionalliga West in die ProB aufstieg. In der Saison 2020/2021 führte ihn sein Weg als Leistungsträger zurück nach Bochum und er verhalf den SparkassenStars gleich zum erneuten Aufstieg aus der ProB in die ProA.

In seiner Abwesenheit von den SparkassenStars sammelte der Point Guard bei Phoenix Hagen, RASTA Vechta und den MHP Riesen Ludwigsburg in 150 Partien reichlich Erfahrung in der easyCredit Basketball Bundesliga. Zudem stand er in 23 Partien in der Basketball Champions League für Ludwigsburg auf dem Parkett. Mit dieser Reife und Erfahrung entschied er sich in der Saison 2018/2019 für eine Rückkehr in die Heimat und heuerte bei den EN Baskets Schwelm in der ProB an, ehe er zu Phoenix Hagen zurückkehrte, um in der ProA aktiv zu sein, und von dort ging es dann zurück an den Stadionring nach Bochum.

Der Aufbauspieler gehört auch der 3×3-Nationalmannschaft an und hat auch im vergangenen Sommer an einigen nationalen und internationalen Turnieren teil.

„Niklas ist auf und neben dem Spielfeld eine herausragende Persönlichkeit, zu der sich im Lauf unserer Zusammenarbeit ein besonderes Vertrauensverhältnis gebildet hat. Seine Vertragsverlängerung ist somit eine Herzenssache und ein wichtiger Baustein für unser Projekt in der Zukunft“, so SparkassenStars-Gesellschafter Hans Peter Diehr.

„Ich bin sehr glücklich darüber, dass Niklas sich dazu entschieden hat, weiterhin bei uns zu bleiben. Wir haben stets sehr gut zusammengearbeitet, er versteht unsere Spielphilosophie, das Wachstum und was das Team benötigt. Es gibt nicht viele Spieler mit Charakteristiken wie seinen in der ProA. Aber was ich bewundere, ist sein großer Wille des konstanten Lernens. Seine Führungsstärke und Charisma auf und neben dem Court geben dem Team und der ganzen Organisation einen kleinen Schritt des Wachstums. Ich bin sehr glücklich, dass unser Kapitän weiter bei uns sein wird“, freute sich auch Headcoach Felix Banobre über die Verlängerung von Niklas Geske.

 

Position: Guard
Geburtstag: 30.03.2001
Größe: 1,90 m
Nationalität: Deutschland

 

– Anzeige –
PROA SAISON 2023|2024

KARTE DER LIGA

fanshop news

Dezember-Sale im Online-Shop!

Die VfL SparkassenStars Bochum und JMK Design & Druck bieten allen Fans den passenden Rabatt vor Weihnachten im Fanshop an! Mit dem Gutscheincode „CHRISTMAS20“ ergattern alle SparkassenStars-Fans im Online-Fanshop bis zum 31.12.2023 eine Rabatt in Höhe von 20 Prozent!

Suche Dir jetzt deinen passenden Fanartikel heraus und spare mit unserem Dezember-Sale! Den Fanshop findest Du unter www.sparkassenstars-shop.de.