HEIMSPIEL

29.10.2023 | 17:00 UHR

– Anzeige –

Liebe Fans der VfL SparkassenStars Bochum,

die Saison 2023/2024 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ist für uns noch nicht nach unseren Wünschen angelaufen.

Aus diesem Grund mussten wir aktiv werden und Änderungen am Kader vornehmen. Mit Sesan Russell und Kalu Ezikpe haben zwei Spieler jüngst unseren Kader verlassen. Wir suchen mit Nachdruck nach Verstärkungen und werden die erste Personalie in Kürze veröffentlichen.

Die Liga zeigt, dass sie in diesem Jahr stärker und ausgeglichener denn je ist. Dennoch dürfen wir nun den Anschluss nicht verlieren und deshalb wird das Spiel gegen die Artland Dragons enorm wichtig für uns.

Die Drachen haben einen ähnlichen zurückhaltenden Saisonstart wie wir hingelegt und daher wird es wichtig, die zwei Punkte in der Rundsporthalle zu behalten.

Ich bin überzeugt, dass wir den Turnaround schaffen werden, doch dafür brauchen wir, wie immer, auch Eure Unterstützung von den Rängen. Das Team muss die Unterstützung spüren können. Deshalb lasst uns gemeinsam die Rundsporthalle wieder zu einer schwer einnehmbaren Festung für auswärtige Teams machen lassen.

Sportliche Grüße
Tobias Steinert
Geschäftsführer der VfL AstroStars Bochum Marketing GmbH

– Anzeige –

– Anzeige –

– Anzeige –

Vorbericht

SparkassenStars empfangen die Artland Dragons

Zum zweiten Teil des Doppelspieltags an diesem Wochenende empfangen die VfL SparkassenStars Bochum am heutigen Sonntag Uhr die Artland Dragons in der heimischen Rundsporthalle. Beide Teams hatten keinen guten Saisonstart wollen den Anschluss in der Tabelle halten.

Es ist der zweite Spieltag für die SparkassenStars an diesem Wochenende, denn bereits am Freitag trat das Team von Felix Banobre beim Aufsteiger EPG Baskets Koblenz an. Am 6. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga kommen nun die Artland Dragons aus Quakenbrück in die Rundsporthalle. Dieses Duell ist durchaus brisant, denn beide Teams blieben bisher hinter den Erwartungen zurück und stehen unter Druck. In der Saisonvorbereitung trafen die Bochumer schonmal auf das von Patrick Flomo trainierte Team aus Niedersachsen. Dabei behielten die SparkassenStars mit einem 96:85 Sieg die Oberhand. Die Dragons qualifizierten sich in der vergangenen Saison für die Playoffs und den BBL-Pokal, schieden in beiden Wettbewerben aber jeweils in der ersten Runde aus. Mit Marco Bacak, Jonas Weitzel und vor allem Topscorer William Christmas, der zu den Hamburg Towers in die easyCredit Basketball Bundesliga wechselte, musste man tragende Säulen ziehen lassen. Insofern starteten die Quakenbrücker einen Neuaufbau des Teams um Kapitän Jannes Hundt. Auf der Center Position hat man Jakob Dwight Forrester verpflichtet. Der Big Man aus Pennsylvania erzielte bis jetzt durchschnittlich 11 Punkte pro Spiel und schnappte sich 6,8 Rebounds. Ähnliche Statistiken lieferte bis jetzt auch der Franzose Jordan Ratton ab. Der Power Forward erzielte durchschnittlich 12,3 Punkte und sicherte sich 6,5 Rebounds pro Spiel. Point Guard Michael Nwabuzor spielte in der letzten Saison in Guinea und steuerte bis jetzt 10,3 Punkte im Schnitt zum Scoring der Quakenbrücker bei.

Bei den SparkassenStars wurden in dieser Woche personelle Maßnahmen ergriffen um den Turnaround nach dem Saisonstart mit vier Niederlagen zu schaffen. Sesan Russell und Kalu Ezikpe gehören nicht mehr zum Kader. Mit Point Guard David Cohn hat man einen US-Spieler verpflichtet, der bereits Erfahrung in der ProA und Europa gesammelt hat.

– Anzeige –

FU‘s Gegneranalyse

Das Kellerduell am Doppelspieltag

Zu Part 2 des Doppelspieltages in der Barmer zweiten Basketball Bundesliga ProA sind die Artland Dragons aus Quakenbrück zu Gast. Man muss zugeben, dass man als Fan der Drachen wohl Nerven aus Stahl haben muss.

In der Saison 2021/2022 stieg man sportlich ab und blieb mithilfe einer Wildcard in der Liga. Letzte Saison folgte dann mit Platz 6 die beste Platzierung seit dem Aufstieg im Jahr 2018. Nach den ersten Spielen deutet wieder alles auf eine Negativsaison hin. Die ersten vier Spiele verlor man allesamt, teils sogar deutlich. Am ersten Spieltag gab es zuhause eine 68:84 Niederlage und in der Woche darauf in Nürnberg ein 115:79.

Der Clou an der Sache ist, dass die Sparkassenstars genau so dastehen. Auch hier stehen bisher hohe Niederlagen zu Buche. Ein 106:82 in Dresden und ein 100:80 am letzten Wochenende in Bayreuth. Beide Teams scheinen einfach noch nicht richtig eingestellt zu sein. Die Drachen aus dem Artland besitzen mit 73,8 Punkten im Schnitt die zweitschlechteste Offensive der Liga. Nur die Gartenzaun24 Baskets Paderborn haben einen noch schlechteren Wert.

Die Bochumer stehen hier mit 79,5 Punkten ein bisschen besser da. Dafür bereitet die Reboundstatistik große Sorgen bei den Sparkassenstars. In der letzten Saison war man hier noch das beste Team der Liga. Jetzt das schlechteste. Ein großer Faktor sind im Bochumer Spiel die Importspieler, die bisher keine Beständigkeit aufweisen.

Der deutsche Stamm rund um Niklas Geske, Vincent Friederici und Tom Alte liefern hingegen genau die Leistungen ab, die man erwartet hat. Langsam müssen aber alle Zahnräder ineinander greifen, um diesen schlechten Saisonstart schnell hinter sich lassen zu können. Besonders das heutige Spiel kommt zum perfekten Zeitpunkt. Man muss die Chance nur nutzen. Die Drachen aus Quakenbrück aber ebenfalls. Das macht die RundsportHÖLLE zu einem echten Hexenkessel an diesem Sonntagabend.

 

 

– Anzeige –

KADERÜBERSICHT

Artland Dragons

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
0 Anthony Watkins 31.10.2000 1,94 m SG DE
1 Philipp Kreile  30.01.2003 2,16 m C DE
4 Thorben Döding 07.03.1999 1,89 m PG DE
5 Emeka Michael Nwabuzor 14.03.1996 1,88 m PG US
6 Jonas Groß  20.07.2005 1,87 m PG DE
7 Noah Ostermann  03.03.2006 2,01 m SF DE
8 Jordan Ratton 16.12.2001 2,04 m PF FR
10 Jakob Dwight Forrester 01.01.1999 2,03 m C US
11 Adrian Leon Schleif  30.08.2006 1,86 m SG DE
12 Kilian Matthias Binapfl 01.01.2000 1,95 m SF DE
13 Omar Kojo Thielemans 23.09.1999 2,03 m SF BE
14 Brandon Omar Thomas 17.08.1984 1,98 m SF US
20 Jannes Hundt 04.11.1996 1,82 m PG DE
22 Marvin Caspar Möller  26.09.2002 1,92 m SG DE
47 Aaron Kayser 22.05.1999 2,05 m C DE
50 Joanic Grüttner Bacoul 14.08.1995 1,98 m SF DE

HC: Julien Patrick Flomo (19.07.1980)
AC: Chase Chandler Griffin (03.08.1983)

VfL Sparkassen Stars Bochum

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
1 Benedict Baumgarth * 06.02.2006 2,04 m PF DE
3 Emil Loch * 08.02.2002 1,98 m SF DE
4 Niklas Geske 13.04.1994 1,88 m PG DE
5 Fabian Liedtke * 05.10.2004 2,03 m PF DE
7 Lars Kamp 28.03.1996 1,90 m SG DE
8 Kilian Dietz 09.11.1990 2,02 m C DE
10 Quinten Gregory Dee Nelson 05.05.1999 1,90 m SG US
12 Matthew Douglas Strange 07.10.1998 1,80 m PG US
14 Fynn Lastring * 11.05.2007 2,06 m C DE
23 Daniel Zdravevski 02.06.2001 2,07 m PF DE
24 Cem Emen * 08.11.2004 1,88 m PG DE
30 Vincent John Friederici 30.03.2001 1,90 m SG DE
33 Tom-Niclas Alte 27.01.1995 2,07 m C DE
Trainerteam Geb. Datum
Felix Banobre 05.07.1970 HC
Petar Topalski 08.03.1978 AC
Jo-Lam Vuong 20.08.1985 AC

Kader

Spielerpatenschaften

– Anzeige –

PROA SAISON 2023|2024

HauptrundenTabelle

Team
G
S
N
PKT
+/-
DIFF.
1
RÖMERSTROM Gladiators Trier TRI
23
19
4
38
2030/1838
192
2
Phoenix Hagen HAG
23
17
6
34
2034/1903
131
3
FRAPORT SKYLINERS FRS
23
17
6
34
1861/1652
209
4
Medipolis SC Jena JEN
23
16
7
32
1991/1861
130
5
JobStairs GIESSEN 46ers GIE
23
15
8
30
1994/1896
98
6
Bozic Estriche Knights Kirchheim KIR
23
14
9
28
1903/1893
10
7
PS Karlsruhe LIONS PSK
23
13
10
26
1839/1761
78
8
Uni Baskets Münster MS
23
13
10
26
1879/1882
-3
9
BBC Bayreuth BAY
23
12
11
24
1913/1895
18
10
Eisbären Bremerhaven BRE
23
11
12
22
1970/1958
12
11
Nürnberg Falcons BC NUE
23
10
13
20
1836/1852
-16
12
Dresden Titans DD
23
9
14
18
1949/1927
22
13
EPG Baskets Koblenz KOB
23
9
14
18
1755/1876
-121
14
RASTA Vechta II VE2
23
8
15
16
1879/2009
-130
15
ART Giants Düsseldorf DUS
23
7
16
14
1799/1944
-145
16
VfL SparkassenStars Bochum BO
23
7
16
14
1947/2082
-135
17
Artland Dragons ART
23
5
18
10
1818/2000
-182
18
Gartenzaun24 Baskets Paderborn PB
23
5
18
10
1799/1967
-168

– Anzeige –

PROA SAISON 2023|2024

SEASON SCHEDULE

1.  Spieltag
29.09.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
86:97
Nürnberg Falcons BC
NUE
2.  Spieltag
08.10.2023
16:00 Uhr
Dresden Titans
DD
106:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
3.  Spieltag
13.10.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
70:81
Uni Baskets Münster
MS
4.  Spieltag
21.10.2023
19:00 Uhr
BBC Bayreuth
BAY
100:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
5.  Spieltag
27.10.2023
19:30 Uhr
EPG Baskets Koblenz
KOB
95:92
VfL SparkassenStars Bochum
BO
6.  Spieltag
29.10.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
80:79
Artland Dragons
ART
7.  Spieltag
04.11.2023
17:00 Uhr
RASTA Vechta II
VE2
98:86
VfL SparkassenStars Bochum
BO
8.  Spieltag
18.11.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
109:91
Phoenix Hagen
HAG
9.  Spieltag
25.11.2023
19:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
77:69
VfL SparkassenStars Bochum
BO
10.  Spieltag
03.12.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
103:97
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
11.  Spieltag
09.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
75:89
PS Karlsruhe LIONS
PSK
12.  Spieltag
16.12.2023
18:00 Uhr
FRAPORT SKYLINERS
FRS
100:74
VfL SparkassenStars Bochum
BO
13.  Spieltag
23.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
104:113
Eisbären Bremerhaven
BRE
14.  Spieltag
27.12.2023
19:00 Uhr
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
90:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
15.  Spieltag
03.01.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
73:83
Medipolis SC Jena
JEN
16.  Spieltag
06.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
85:99
ART Giants Düsseldorf
DUS
17.  Spieltag
13.01.2024
19:00 Uhr
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
80:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
18.  Spieltag
21.01.2024
17:00 Uhr
Phoenix Hagen
HAG
110:101
VfL SparkassenStars Bochum
BO
19.  Spieltag
27.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
68:94
FRAPORT SKYLINERS
FRS
20.  Spieltag
02.02.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
106:61
RASTA Vechta II
VE2
21.  Spieltag
07.02.2024
19:30 Uhr
Artland Dragons
ART
78:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
22.  Spieltag
10.02.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
77:74
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
23.  Spieltag
17.02.2024
19:30 Uhr
Uni Baskets Münster
MS
90:83
VfL SparkassenStars Bochum
BO
24.  Spieltag Next
01.03.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
BBC Bayreuth
BAY
25.  Spieltag Next
03.03.2024
17:30 Uhr
PS Karlsruhe LIONS
PSK
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
26.  Spieltag Next
09.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
27.  Spieltag Next
16.03.2024
19:30 Uhr
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
28.  Spieltag Next
23.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Dresden Titans
DD
29.  Spieltag Next
30.03.2024
19:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
DUS
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
30.  Spieltag Next
03.04.2024
19:30 Uhr
Eisbären Bremerhaven
BRE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
31.  Spieltag Next
07.04.2024
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
EPG Baskets Koblenz
KOB
32.  Spieltag Next
13.04.2024
18:30 Uhr
Nürnberg Falcons BC
NUE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
33.  Spieltag Next
20.04.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
34.  Spieltag Next
27.04.2024
19:30 Uhr
Medipolis SC Jena
JEN
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO

– Anzeige –

Rückblick

Auswärtsniederlage in Bayreuth

Auch am vierten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA bleiben die VfL SparkassenStars Bochum sieglos. Beim BBL-Absteiger BBC Bayreuth erzielen die Bochumer zwar 80 Punkte, kassierten aber 100 Punkte und müssen die lange Heimfahrt ohne Zähler antreten.

Headcoach Felix Banobre schickte mit Geske, Nelson, Friederici, Zdravevski und Alte seine „Stamm Starting 5“ gegen den BBC Bayreuth auf das Feld. Die legten auch mit Schwung los und führten schnell mit 6:2. Bayreuth reagierte aber und glich das Spiel Mitte des ersten Spielabschnitts aus. Besonders der Ex-Jenaer Moritz Plescher lief heiß und traf im ersten Viertel drei von drei Dreiern. Gegen Ende des ersten Viertels konnte sich das Team von Headcoach Mladen Drijencic leicht absetzen und ging mit einer 27:21 Führung in die erste Viertelpause.

Beide Teams starteten nervös in den zweiten Spielabschnitt. Der erste Höhepunkt war, aus Bochumer Sicht, der Dreier von Daniel Zdravevski. Es war nämlich der erste Distanzwurf der SparkassenStars, der sein Ziel traf. Mit einem And one konnte der Bochumer Point Guard Sesan Russell den Rückstand auf drei Punkte verkürzen (27:30). Der BBC konterte aber mit zwei Dreiern von Gatling und Rahn und zwang Felix Banobre zu einem Timeout bei verbleibenden 05:44 Min auf der Anzeigetafel. Bochum mühte sich nach Kräften, Bayreuth traf aber weiter hochprozentig und setzte sich etwas mehr ab. Trotz einer schwachen Dreierquote und einem deutlich verlorenen Rebound Duell (10:24), ging es nur mit einem 13 Punkte Rückstand in die Halbzeitpause (36:49).

Tom Alte setzte zu Beginn des dritten Spielabschnitts ein Statement mit einem krachenden Dunk um dann, nach einem Turnover der Bayreuther, mit einem Layup nachzulegen. Hoffnung keimte nun auf Seiten der SparkassenStars auf, denn Kapitän Niklas Geske verkürzte kurz danach auf nur noch 11 Punkte Rückstand. Fofana lief aber nun auf Bayreuther Seite heiß und erzielte 8 Punkte in den ersten vier Minuten des Viertels, der Vorsprung vergrößerte sich wieder auf 17 Punkte. Giotis versenkte einen Dreier aus der Ecke und schon lag Bayreuth mit 20 Punkten vorn. Felix Banobre musste nun eine Auszeit nehmen. Bayreuth erzielte in diesem Viertel 31 Punkte, Bochum 22 und so ging es mit einem Spielstand von 58:80 in den letzten Spielabschnitt.

Die Vorentscheidung war natürlich gefallen, aber die SparkassenStars gaben nie auf und kämpften bis zum Schluss. Beide Teams starteten aber nervös in das letzte Viertel. Bayreuth fing sich als erstes und baute die Führung auf 28 Punkte aus, gleichbedeutend mit der höchsten Führung des Spiels. Dennoch steckte das Team aus dem Ruhrgebiet zu keinem Zeitpunkt auf und verkleinerten den Rückstand wieder. Insbesondere Geske, Alte und Friederici gingen hier voran. Kurz vor Spielende machte Rahn die 100 Punkte voll und so endete das Spiel mit einer 80:100 Niederlage gegen den BBC Bayreuth.

Wieder blieb die Dreierquote mit 27% niedrig und man holte 14 Rebounds weniger als der Gegner. Topscorer war Vincent Friederici mit 19 Punkten und 3 Assists.

„In den ersten Minuten des Spiels haben wir dominiert, aber dann hat Bayreuth den Ball gut bewegt, hat die Würfe getroffen und hat zweite Chancen bekommen, die sich nicht hätten bekommen sollen. Das setzte sich im zweiten und dritten Viertel fort. Wir haben einiges verändert, aber Bayreuth auch. Wir hatten gute Momente und müssen weiter hart arbeiten. Es gilt weiterhin, dass wir die Intensität der Trainingseinheiten in das Spiel übertragen müssen. Jetzt fokussieren wir uns auf das nächste Spiel“ – so Headcoach Felix Banobre

 „Wir haben heute nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben und haben ein ähnliches Spiel wie gegen Münster geliefert. Unsere Trefferquote war nicht ausreichend und wir haben erneut zu viele Rebounds abgegeben. Das war am Ende erneut nicht ausreichend um ein Spiel zu gewinnen“ – so Geschäftsführer Tobias Steinert

– Anzeige –

News

Kalu Ezikpe und Sesan Russell verlassen die SparkassenStars

Die VfL SparkassenStars Bochum haben auf die Ergebnisse zum Saisonstart reagiert und Veränderungen am Kader vorgenommen. Big Man Kalu Ezikpe und Guard Sesan Russell gehören ab sofort nicht mehr zum Kader von Headcoach Felix Banobre.

Nach dem Spiel beim BBC Bayreuth haben sich Management und Coaches der VfL SparkassenStars Bochum zu einer Analyse des Saisonstarts in der Saison 2023/2024 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zusammengesetzt und beschlossen, dass sie mit sofortiger Wirkung Änderungen am Kader des VfL vornehmen.

Point Guard Sesan Russell, der 15,8 Punkte und 2,8 Assists im Schnitt beisteuerte, und Power Forward Kalu Ezikpe, der 8,3 Punkte und 3 Rebounds im Schnitt auf den Scoringbogen schrieb, gehören ab sofort nicht mehr zum Team der SparkassenStars und haben bereits ihren Heimweg angetreten.

Verstärkungen und Ersatz für die beiden Spieler werden die SparkassenStars in Kürze präsentieren.

„Wir haben gemerkt, dass wir uns auf der Guard- und Big-Position verändern müssen. Aus diesem Grund sind wir zum Entschluss gekommen, dass wir uns von Sesan Russell und Kalu Ezikpe trennen müssen. Ich wünsche beiden Spielern alles Gute für ihre Zukunft. Wir benötigen künftig mehr Erfahrung für unsere Mannschaft, um ein besseres Teamspiel zu erreichen. Wir werden in Kürze die erste Neuverpflichtung bekanntgeben“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

„Es tut mir leid, dass es für Kalu und Ses nicht gepasst hat, aber das Team muss voranschreiten. Ich bedanke mich für ihren Einsatz, den sie gezeigt haben und wünsche ihnen viel Glück für ihre Zukunft“, so Headcoach Felix Banobre.

– Anzeige –

Portrait

#2 – Kilian Dietz

EMOTIONALER LEADER GEHT IN SEINE VIERTE SAISON BEI DEN SPARKASSENSTARS

Kilian Dietz verlängerte im Sommer seinen Vertrag in Bochum für die Saison 2023/2024 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA. Das „Herz des Teams“, wie ihn Headcoach Felix Banobre nennt, will, nach einer langen Verletzung in der Vorsaison, richtig angreifen.

Man konnte es ihm richtig ansehen, er hätte dem Team lieber mehr auf dem Court geholfen, anstatt von der Bank aus anzufeuern, auch wenn er es immer mit Herzblut getan hat. Erst in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison konnte der 2,02 m große Center nach einer Knieverletzung wieder regelmäßig eingesetzt werden und trug viel dazu bei, dass die SparkassenStars einen Run zum Ende der Saison hinlegen konnten und fast noch die Qualifikation für die Playoffs geschafft hätten.

Der gebürtige Moselaner und Weinkenner nannte die Vertragsverlängerung eine „Herzensangelegenheit“, nach dem die vergangene Saison eine „persönlich schwere“ war. Er identifiziert sich mit dem Verein und ist heimisch im Ruhrgebiet geworden.

Den Sommer hat Dietz genutzt um viel mit dem Athletik-Coach der SparkassenStars, Jo-Lam Vuong, zu arbeiten. Täglich spulte er seinen Trainingsplan in der Rundsporthalle ab, um sich auf die kommende Saison vorzubereiten. „Nachdem allgemeine Grundlagen erarbeitet wurden, ging es darum die Performance zu steigern“, so Vuong. So wurde u.a. die Sprungkraft und Ausdauer verbessert. Im letzten Schritt wurde, laut Vuong, daran gearbeitet „die hinzugewonnenen PS auf die Straße zu bringen“. Auch die Resilienz gegen Verletzungen wurde insgesamt gesteigert.

Der 32 jährige Kilian Dietz wurde in Wittlich geboren und wuchs in Bernkastel-Kues auf. Dort startete er auch seine Basketball-Laufbahn. Mit 17 Jahren wechselte Dietz dann nach Trier, wo er in der Regionalliga für DJK Trier auflief, aber auch im erweiterten Erstliga-Kader des TBB Trier stand. Nach dem Rückzug des TBB trug Dietz fortan das Trikot der neu gegründeten Gladiators Trier in der 2. Basketball Bundesliga ProA. 2020 folgte dann der Wechsel zu den VfL SparkassenStars Bochum. Bereits in seiner ersten Saison in Bochum stieg er unter Felix Banobre in die Barmer 2. Basketball Bundesliga ProA auf und hat sich in letzten beiden Spielzeiten als fester Bestandteil des Teams aus dem Ruhrgebiet gezeigt.

„Kili ist das Herz des Teams. Seine physische Präsenz und seine Erfahrung auf und neben dem Spielfeld geben dem Team einen Push den es benötigt. Ich freue mich sehr, dass er bei uns bleibt und weiß, dass er uns noch viel Basketball geben kann in den nächsten Jahren“, so Headcoach Felix Banobre bei der Vertragsverlängerung mit Dietz.

„Ich bin sehr froh, dass Kili weiterhin bei uns bleibt. Er trägt als ältester Spieler im Team eine große Verantwortung und ist unser emotionaler Leader auf dem Court. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison mit ihm im Team“, freute sich auch Geschäftsführer Tobias Steinert über die Vertragsverlängerung von Dietz.

Position: Center
Geburtstag: 09.11.1990
Größe: 2,02 m
Nationalität: Deutschland

 

– Anzeige –

PROA SAISON 2023|2024

KARTE DER LIGA

fanshop news

Neue Fanartikel der SparkassenStars!

Neue Saison – neue Merchandising-Artikel! Die VfL SparkassenStars Bochum haben gemeinsam mit ihrem Shop-Partner, der JMK Design & Druck GmbH, eine neue Merch-Linie für die Saison 2023/2024 aufgelegt.

Frische Designs mit einem hohen Bezug zur Stadt Bochum warten sowohl online unter www.sparkassenstars-shop.de als auch beim Hallenverkauf beim ersten Heimspiel gegen die Nürnberg Falcons auf alle Fans der SparkassenStars!

Der Hallenverkauf in der Rundsporthalle wird in dieser Saison in der Regel wieder bei jedem ersten Heimspiel im Monat stattfinden.