HEIMSPIEL

13.10.2023 | 20:00 UHR

– Anzeige –

Liebe Fans der SparkassenStars,,

es ist Derbyzeit! Zum ersten Mal in dieser Saison kommt es in der Rundsporthalle zu einem NRW-Derby gegen die Uni Baskets Münster.

Neuer Name, neuer Coach und ein in Teilen neues Team wartet auf unsere SparkassenStars an diesem Freitagabend. Dabei sind die Münsteraner aktuell, ähnlich wie wir, noch in der Findungsphase der neuen Mannschaft.

Der Saisonstart hat gegen Nürnberg und gegen Dresden bislang noch nicht die gewünschten Ergebnisse gebracht, aber jetzt am Freitag im Derby zählt es! In der Saisonvorbereitung hat unser Team in der eigenen Halle bereits sehr gute Ansätze gezeigt und das will die Mannschaft auch gegen Münster auf das Parkett zaubern, um die ersten Punkte der Saison einzufahren.

Umso wichtiger wird die Unterstützung von den Rängen in diesem Derby, denn mit der notwendigen Unterstützung im Rücken können unsere Jungs auf dem Court hoffentlich noch einige Extrakörner aktivieren.

Freuen wir uns gemeinsam auf ein stimmungsvolles, spannendes und friedliches Derby.

Sportliche Grüße
Tobias Steinert
Geschäftsführer der VfL AstroStars Bochum Marketing GmbH

– Anzeige –

– Anzeige –

– Anzeige –

Vorbericht

SparkassenStars empfangen Uni Baskets Münster zum Westfalenderby

Am dritten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA kommt es am heutigen Freitag zum ersten Westfalenderby in der Rundsporthalle in dieser Saison. Die VfL SparkassenStars Bochum empfangen die Uni Baskets Münster. Beide Teams sind mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, was die Wichtigkeit des Spiels nochmal erhöht.

Bei den SparkassenStars wird Emil Loch sein Saisondebüt geben, nachdem er bei den ersten beiden Spielen, aufgrund einer Sperre aus der Vorsaison, zuschauen musste. Der 21 jährige Small Forward hatte in den Preseason einen guten Eindruck hinterlassen und kann dem Team mit seiner Athletik und Energie weiterhelfen. Lars Kamp fällt weiterhin verletzungsbedingt aus. Nach der herben Niederlage in Dresden will sich das Team von Headcoach Felix Banobre rehabilitieren und mit der Unterstützung der Fans den ersten Saisonsieg erzwingen.

Die Uni Baskets Münster spielen ihre zweite ProA-Saison und mussten den Abgang des langjährigen BBL-Spielers Andreas Seiferth verkraften, der großen Anteil am souveränen Klassenerhalt in der Vorsaison hatte. Auch den Headcoach musste man ersetzen, denn Björn Harmsen wechselte zu Medipolis SC Jena. Mit Götz Rohdewald hat man einen neuen Headcoach mit Stallgeruch gefunden. Bereits 2009 bekleidete er die Position schon mal und führte die Münsteraner seinerzeit zum Aufstieg in die 1. Regionalliga. Auch als Spieler war Rohdewald aktiv und stieg 1995 mit den Telekom Baskets Bonn in die BBL auf. Der Kern des Teams konnte gehalten werden, hervorzuheben sind hier der erfahrene Center Adam Touray, Jasper Günther und Cosmo Grühn, die auch schon am Aufstieg der Münsteraner in die ProA beteiligt waren. Mit Hilmar Petursson konnte man eine tragende Säule aus der Vorsaison von einem weiteren Engagement in der 1.200 Jahre alten Stadt überzeugen. Petursson erzielte im ersten Saisonspiel gegen Phoenix Hagen 20 Punkte und verteilte vier Assists und war damit Topscorer seines Teams. Nahan Scott scheint der stärkste Neuzugang bei den Uni Baskets zu sein. Der US-Boy aus Illinois spielte für die Eastern Michigan University in der NCAA 1 und wechselte danach nach Dänemark zu den Copenhagen Randers Cambria um dort sein erstes Profijahr zu absolvieren. In den ersten beiden Saisonspielen spielte Scott stark auf holte in beiden Spielen ein Double-Double (23 Punkte, 13 Rebounds gegen die Fraport Skyliners und 14 Punkte ,11 Rebounds gegen Phoenix Hagen). Auch der US-Neuzugang Avi Toomer spielte stark gegen Phoenix Hagen (14 Punkte, 6 Assists). Insgesamt wirkt das Team von Götz Rohdewald tiefer besetzt als in der Vorsaison.

Für die SparkassenStars gilt es die beiden Niederlagen zu verdrängen, an die starken Leistungen der Preseason anzuknüpfen und das Potenzial nun auch in der Saison abzurufen.

„Für uns wird es ein weiteres Spiel, in dem wir weitere Schritte vorwärts in unserer Entwicklung nehmen. Das Team arbeitet jeden Tag hart, wir sollten jetzt versuchen, dass auch in die Spiele zu transferieren. Mir ist es egal, gegen wen wir spielen, ich interessiere mich für uns um eine klare Linie zu haben“, Headcoach Felix Banobre.

„Derbys gegen Münster garantierten in der Vergangenheit immer Hochspannung für alle Beteiligten. Für uns ist es dazu ein wichtiges zu Saisonbeginn, denn wir wollen die ersten Zähler einfahren. Münster musste sich im Sommer neu finden und ist bis jetzt schwer in die Saison gekommen. Wir müssen verstärkt den Fokus auf unser Spiel richten. Ich hoffe, dass unsere Fans uns in der vollen Rundsporthalle tragen werden, damit das Team daraus zusätzliche Energie ziehen kann“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

 

– Anzeige –

FU‘s Gegneranalyse

Kellerduell in der Rundsporthölle!

Welches Team kann seinen Saisonstart retten und welches wird weiter in den Abgrund gleiten? Den Saisonstart haben sich die Uni Baskets Münster und die Sparkassenstars Bochum anders vorgestellt. Zwei Spiele, zwei Niederlagen.

Münster verlor am ersten Spieltag 88:92 gegen starke Hagener und am letzten Wochenende mit 67:91 gegen dominante Fraport Skyliners. Extrem ähnlich verlief der Saisonstart der Bochumer. Im Heimspiel am 29. September verlor das Team von Felix Banobre mit 86:97 gegen die Nürnberg Falcons und am zweiten Spieltag mit 106:82 gegen die Dresden Titans.

Somit kommt es heute zum Duell zwischen dem 17. und dem 16. der Pro A. Nach den ersten beiden Spielen wird klar, dass die Münsteraner ein Problem mit Turnovern haben. 16,5 im Schnitt und Platz 5 ligaweit sprechen Bände. Die Sparkassenstars hingegen sind das schlechteste Reboundteam der Liga. Besonders viele zweite Chancen und Lücken in der Zone sorgen für große Probleme in der Defensive. In der Offense waren unsere Sparkassenstars sehr von Vincent Friederici, Benjamin Russel und Niklas Geske abhängig. Besonders Matthew Strange zeigt aber noch nicht seine Leistung aus der Vorbereitung. Bei den Uni Baskets Münster sticht Nathan Scott heraus, der bisher in beiden Spielen ein Double-Double verzeichnen konnte. Der erweiterte Stamm aus Adam Touray, Hilmar Petursson, Cosmo Grühn und Jonas Weitzel bringen einiges an Qualität und Erfahrung mit.

Zum jetzigen Zeitpunkt der Saison ist es ein Duell auf Augenhöhe und gewinnen wird die Mannschaft, die besser mit dem Druck klar kommt. Insbesondere weil es in der Halle laut wird. Die Münsteraner Fans werden in Scharen nach Bochum in die Rundsporthalle kommen und ihr Team unterstützen. In diesem Spiel kommt es extrem auf die Mentalität an, weil es richtungsweisend ist. Wenn ein Team dann ihre Schwachstellen besser ausmerzen kann als die andere, gewinnt sie das Spiel. Freut euch auf einen Fight!

 

– Anzeige –

KADERÜBERSICHT

Uni Baskets Münster

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
0 Avi Toomer 19.09.1997 1,92 m PG US
1 Carlos Carter 28.10.1999 1,96 m SF US
2 Oskar Humpert 03.06.2005 2,01 m PF DE
3 Paul Viefhues * 18.02.2005 1,93 m SG DE
6 Jasper Günther 31.03.1999 1,81 m PG DE
7 Stefan Weß 30.05.1994 2,03 m SF DE
11 Hilmar Petursson 26.04.2000 1,90 m PG IS
13 Julius Ferber 17.04.2001 1,94 m SG DE
14 Lukas Ehrich 31.10.2004 2,04 m C DE
17 Oliver Pahnke 02.06.1998 1,86 m PG DE
19 Adam Touray 31.05.1994 2,06 m C DE
22 Cosmo Grühn 04.03.1998 2,01 m PF DE
25 Nathan Scott 25.03.1999 2,03 m PF US
27 Jonas Weitzel 25.06.1998 2,05 m C DE

HC: Götz Rohdewald (01.07.1975)
AC: Chad Prewitt (06.04.1980)

VfL Sparkassen Stars Bochum

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
1 Benedict Baumgarth * 06.02.2006 2,04 m PF DE
2 Kalu Ezikpe 25.10.2000 2,03 m PF US
3 Emil Loch * 08.02.2002 1,98 m SF DE
4 Niklas Geske 13.04.1994 1,88 m PG DE
5 Fabian Liedtke * 05.10.2004 2,03 m PF DE
7 Lars Kamp 28.03.1996 1,90 m SG DE
8 Kilian Dietz 09.11.1990 2,02 m C DE
10 Quinten Gregory Dee Nelson 05.05.1999 1,90 m SG US
12 Matthew Douglas Strange 07.10.1998 1,80 m PG US
14 Fynn Lastring * 11.05.2007 2,06 m C DE
23 Daniel Zdravevski 02.06.2001 2,07 m PF DE
24 Cem Emen * 08.11.2004 1,88 m PG DE
25 Oluwasesan Benjamin Michael Russell 26.04.1999 1,88 m PG GB
30 Vincent John Friederici 30.03.2001 1,90 m SG DE
33 Tom-Niclas Alte 27.01.1995 2,07 m C DE
Trainerteam Geb. Datum
Felix Banobre 05.07.1970 HC
Petar Topalski 08.03.1978 AC
Jo-Lam Vuong 20.08.1985 AC

Kader

Spielerpatenschaften

– Anzeige –

PROA SAISON 2023|2024

HauptrundenTabelle

Team
G
S
N
PKT
+/-
DIFF.
1
RÖMERSTROM Gladiators Trier TRI
23
19
4
38
2030/1838
192
2
Phoenix Hagen HAG
23
17
6
34
2034/1903
131
3
FRAPORT SKYLINERS FRS
23
17
6
34
1861/1652
209
4
Medipolis SC Jena JEN
23
16
7
32
1991/1861
130
5
JobStairs GIESSEN 46ers GIE
23
15
8
30
1994/1896
98
6
Bozic Estriche Knights Kirchheim KIR
23
14
9
28
1903/1893
10
7
PS Karlsruhe LIONS PSK
23
13
10
26
1839/1761
78
8
Uni Baskets Münster MS
23
13
10
26
1879/1882
-3
9
BBC Bayreuth BAY
23
12
11
24
1913/1895
18
10
Eisbären Bremerhaven BRE
23
11
12
22
1970/1958
12
11
Nürnberg Falcons BC NUE
23
10
13
20
1836/1852
-16
12
Dresden Titans DD
23
9
14
18
1949/1927
22
13
EPG Baskets Koblenz KOB
23
9
14
18
1755/1876
-121
14
RASTA Vechta II VE2
23
8
15
16
1879/2009
-130
15
ART Giants Düsseldorf DUS
23
7
16
14
1799/1944
-145
16
VfL SparkassenStars Bochum BO
23
7
16
14
1947/2082
-135
17
Artland Dragons ART
23
5
18
10
1818/2000
-182
18
Gartenzaun24 Baskets Paderborn PB
23
5
18
10
1799/1967
-168

– Anzeige –

PROA SAISON 2023|2024

SEASON SCHEDULE

1.  Spieltag
29.09.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
86:97
Nürnberg Falcons BC
NUE
2.  Spieltag
08.10.2023
16:00 Uhr
Dresden Titans
DD
106:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
3.  Spieltag
13.10.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
70:81
Uni Baskets Münster
MS
4.  Spieltag
21.10.2023
19:00 Uhr
BBC Bayreuth
BAY
100:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
5.  Spieltag
27.10.2023
19:30 Uhr
EPG Baskets Koblenz
KOB
95:92
VfL SparkassenStars Bochum
BO
6.  Spieltag
29.10.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
80:79
Artland Dragons
ART
7.  Spieltag
04.11.2023
17:00 Uhr
RASTA Vechta II
VE2
98:86
VfL SparkassenStars Bochum
BO
8.  Spieltag
18.11.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
109:91
Phoenix Hagen
HAG
9.  Spieltag
25.11.2023
19:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
77:69
VfL SparkassenStars Bochum
BO
10.  Spieltag
03.12.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
103:97
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
11.  Spieltag
09.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
75:89
PS Karlsruhe LIONS
PSK
12.  Spieltag
16.12.2023
18:00 Uhr
FRAPORT SKYLINERS
FRS
100:74
VfL SparkassenStars Bochum
BO
13.  Spieltag
23.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
104:113
Eisbären Bremerhaven
BRE
14.  Spieltag
27.12.2023
19:00 Uhr
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
90:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
15.  Spieltag
03.01.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
73:83
Medipolis SC Jena
JEN
16.  Spieltag
06.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
85:99
ART Giants Düsseldorf
DUS
17.  Spieltag
13.01.2024
19:00 Uhr
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
80:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
18.  Spieltag
21.01.2024
17:00 Uhr
Phoenix Hagen
HAG
110:101
VfL SparkassenStars Bochum
BO
19.  Spieltag
27.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
68:94
FRAPORT SKYLINERS
FRS
20.  Spieltag
02.02.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
106:61
RASTA Vechta II
VE2
21.  Spieltag
07.02.2024
19:30 Uhr
Artland Dragons
ART
78:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
22.  Spieltag
10.02.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
77:74
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
23.  Spieltag
17.02.2024
19:30 Uhr
Uni Baskets Münster
MS
90:83
VfL SparkassenStars Bochum
BO
24.  Spieltag Next
01.03.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
BBC Bayreuth
BAY
25.  Spieltag Next
03.03.2024
17:30 Uhr
PS Karlsruhe LIONS
PSK
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
26.  Spieltag Next
09.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
27.  Spieltag Next
16.03.2024
19:30 Uhr
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
28.  Spieltag Next
23.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Dresden Titans
DD
29.  Spieltag Next
30.03.2024
19:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
DUS
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
30.  Spieltag Next
03.04.2024
19:30 Uhr
Eisbären Bremerhaven
BRE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
31.  Spieltag Next
07.04.2024
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
EPG Baskets Koblenz
KOB
32.  Spieltag Next
13.04.2024
18:30 Uhr
Nürnberg Falcons BC
NUE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
33.  Spieltag Next
20.04.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
34.  Spieltag Next
27.04.2024
19:30 Uhr
Medipolis SC Jena
JEN
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO

– Anzeige –

Rückblick

SparkassenStars verlieren in Dresden

Die VfL SparkassenStars Bochum verlieren ihr erstes Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag, dem 08.10.2023, bei den Dresden Titans mit 82:106. Nachdem man den Rückstand lange im normalen Rahmen halten konnte, wurde es am Ende deutlich.

Headcoach Felix Banobre musste erneut auf den verletzten Lars Kamp und den gesperrten Emil Loch verzichten. Vor 1.400 Zuschauern in der Margon Arena Dresden schickte Banobre eine, zum ersten Saisonspiel, veränderte Starting 5 aufs Feld: Geske, Russell, Zdravevski, Alte, Ezikpe. Beide Teams begannen nervös und unglücklich im Abschluss. Nach 1 1/2 Minuten Spielzeit erzielte Sesan Russell den ersten Punkt für die Bochumer durch einen Freiwurf. Dresden punktete erstmalig nach 2:44 gespielten Minuten, kam dann aber viel besser ins Spiel als die Bochumer. Das Team von Headcoach Banobre erzielte im ersten Viertel nur 11 Punkte und hatte in allen Bereichen deutlich schwächere Quoten als die Dresdner, die zwar auch nicht überragend spielten, aber solide punkteten. In der ersten Viertelpause stand es 22:11 für das Team von Headcoach Fabo Strauss.

Ins zweite Viertel starteten die Bochumer mit etwas mehr Energie und Dresden kam den SparkassenStars zunächst auch entgegen, denn nach 2 gespielten Minuten hatten die Titans bereits die Teamfoulgrenze erreicht. Ein klarer Vorteil, den die Bochumer im Laufe des zweiten Viertels auch nutzten. Hinzu kamen bessere Quoten von außen. Nelson mit einem schönen Backdoor-Cut und verwandelte Freiwürfe von Tom Alte zwangen die Dresdner zu einer Auszeit, denn die SparkassenStars hatten den Rückstand auf 6 Punkte verkürzt. Nach dem Timeout erhöhten beide Teams das Tempo. Das Wurfglück blieb aber den Dresdnern treu. Graham und Teichmann verwandelten zwei Dreier und bauten die Führung auf 15 Punkte aus. Niklas Geske und Sesan Russell konnten den Rückstand vor der Halbzeit noch verkürzen und es ging mit einem Spielstand von 46:36 für die Dresden Titans in die Halbzeitpause. Zu diesem Zeitpunkt lag die Dreierquote der Bochumer bei lediglich 23% und die Freiwurfquote bei 55%, beides unterdurchschnittlich.

Nach dem Seitenwechsel begann die beste Phase der SparkassenStars. Zdravevski punktete nach einem schönen Assist von Geske und Friederici traf zwei Dreier innerhalb kürzester Zeit. Russell traf einen weiteren Dreier und in der Defense wurde die Intensität erhöht. So zwang man Murphy zu einem Turnover und Bochums Center Ezikpe verkürzte auf nur noch vier Punkte (56:60). Das war es dann aber auch mit dem Bochumer Lauf. In der Folge wirkte das Team aus dem Ruhrgebiet nervös und mit wenig Energie agierend. Das Banobre Team erzielte in diesem Viertel nur noch zwei Punkte, die Titans aber weitere 15. Vor dem letzten Viertel führte Dresden mit 75:58.

Dresden spielte im letzten Viertel souverän und ließ lediglich einmal kurz ein klein wenig Hoffnung für Bochum aufkommen, als Russell einen Dunk erzielte und Strange einen Dreier traf. -16 betrug der Rückstand bei noch 04:37 Min auf der Spieluhr. Bei Dresden übernahm nun der Australier Sapwell und ließ durch zwei Dreier keine Zweifel am Sieg aufkommen. Zerner und Isemann legten mit Statement-Dunks nach und das Spiel war gelaufen. Die SparkassenStars verlieren am Ende deutlich mit 82:106 bei den Dresden Titans.

„Wir sind nicht gut ins Spiel gestartet. Durch unsere kleinen Fehler im ersten Viertel hatte Dresden das gesamte Spiel einen Vorteil. Ich hätte es dem Team mehr bewusst machen müssen. Ich nehme diese Niederlage wieder auf meine Kappe“, so Headcoach Felix Banobre.

„Wir sind in der ersten Halbzeit sehr spät ins Spiel gekommen und konnten ihm zu keinem Zeitpunkt unseren Stempel aufdrücken. Im dritten Viertel haben wir uns dann auf vier Punkte heran gekämpft und sind dann komplett in uns zusammengefallen. Bis zum Viertelende haben wir einen 17 zu 2 Lauf gegen uns kassiert. Das darf uns nicht passieren. Wir haben erneut das Reboundduell sehr deutlich verloren. Jetzt gilt es schnell den Blick Richtung Heimspiel gegen Münster am Freitag zu richten und die ersten Punkte einzufahren“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

– Anzeige –

News

Zu Gast beim Nachbarn

Team, Staff und Management der VfL SparkassenStars Bochum wurden vom Vorstand, dem Präsidium und der Geschäftsführung des VfL Bochum 1848 im Rahmen des Fußball Bundesliga-Spiels gegen Borussia Mönchengladbach in das Vonovia Ruhrstadion eingeladen.

Am 30. September empfing der VfL Bochum das Team von Borussia Mönchengladbach im Vonovia Ruhrstadion. Unser Team, der Staff und das Management wurden dazu vom Vorstand und der Geschäftsführung des Nachbarn „anne Castroper“ eingeladen. Das Tagesprogramm startete mit einem Empfang auf der Dachterrasse über dem Vonovia Ruhrstadion. Bei kühlen Getränken empfingen Ilja Kaenzig, Patrick Fabian, Hans-Peter Villis, Volker Goldmann und Dr. Andreas Eickhoff die Delegation der SparkassenStars. Ilja Kaenzig richtete die ersten Grußworte an das Team und wünschte sich, dass das Team „die Menschen in Bochum weiterhin so begeistert“. Volker Goldmann betonte das „sowohl der Fußball als auch der Basketball für die Menschen in Bochum maßlos wichtig ist.“ Anschließend wurde allen Teilnehmern der SparkassenStars personalisierte Trikots des VfL Bochum 1848 übergeben. Mit einem gemeinsamen Gruppenfoto wurde dieser Programmpunkt abgeschlossen.

Nun ging’s hinein ins Stadion. Die Spieler, die erstmalig bei einem Spiel des VfL zu Gast waren, zeigten sich beeindruckt von der Atmosphäre. Kurz nachdem die Plätze eingenommen wurden, ging es auch schon zum nächsten Programmpunkt: Das Team wurde in den VfL-Trikots auf den Rasen geführt und dort von Stadionsprecher Michael Wurst interviewt. Vor ausverkauftem Stadion stellte sich zunächst Kapitän Niklas Geske den Fragen und danach Geschäftsführer Tobias Steinert. Der bedankte sich für die Einladung und lobte die guten Beziehungen zwischen den beiden Clubs. Unter großem Applaus der Zuschauer ging es wieder zurück auf die Tribüne und nun hieß es: Mitfiebern und Anfeuern.

Auch wenn sich alle ein anderes Endergebnis gewünscht hätten, für unser Team war es ein tolles Erlebnis und wir bedanken uns nochmal herzlich für die Einladung!

– Anzeige –

Portrait

#1 – Benedict Baumgarth

Benedict Baumgarth wechselte im Sommer 2022 als 16 Jähriger vom BSV Wulfen in das Nachwuchsprogramm der SparkassenStars und ist im Olympiastützpunkt in Wattenscheid heimisch geworden, von wo aus er nun auch seine weitere Schullaufban absolviert.

Der 2,09 Meter große Nachwuchsmann ist in der Saison 2021/2022 mit den Metropol Baskets Ruhr in das Top4 der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) in Frankfurt eingezogen und gehörte zur festen Rotation des Teams von Headcoach Felix Engel.

In der kommenden Saison wird Baumgarth sich neben den VfL SparkassenStars Bochum auf die NBBL der Metropol Baskets konzentrieren und wichtige Erfahrungen sammeln. Im Training der SparkassenStars war er bereits in der vergangenen Saison eine verlässliche Konstante und wird in diesem Jahr weiter in das Team von Headcoach Felix Banobre eingebunden.

„Bene hat im Sommer hart gearbeitet, was man auch an seinen körperlichen Voraussetzungen sieht. Er ist gereift und hat sich basketballerisch weiterentwickelt. Wir dürfen uns auf seine weitere Entwicklung während dieser Saison freuen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Position: Center
Geburtstag: 06.02.2006
Größe: 2,04 m
Nationalität: Deutschland

 

– Anzeige –

PROA SAISON 2023|2024

KARTE DER LIGA

fanshop news

Neue Fanartikel der SparkassenStars!

Neue Saison – neue Merchandising-Artikel! Die VfL SparkassenStars Bochum haben gemeinsam mit ihrem Shop-Partner, der JMK Design & Druck GmbH, eine neue Merch-Linie für die Saison 2023/2024 aufgelegt.

Frische Designs mit einem hohen Bezug zur Stadt Bochum warten sowohl online unter www.sparkassenstars-shop.de als auch beim Hallenverkauf beim ersten Heimspiel gegen die Nürnberg Falcons auf alle Fans der SparkassenStars!

Der Hallenverkauf in der Rundsporthalle wird in dieser Saison in der Regel wieder bei jedem ersten Heimspiel im Monat stattfinden.