HEIMSPIEL

10.02.2024 | 19:00 UHR

– Anzeige –

Liebe Fans der VfL SparkassenStars Bochum,

zwei Spiele haben unsere Jungs in dieser Woche bereits gespielt und zwei Siege eingefahren! Der Heimsieg gegen Vechta war mit 45 Punkten Differenz ein Statement und am vergangenen Mittwoch folgte der wichtige Auswärtssieg bei den Artland Dragons. Wir haben inzwischen die Abstiegsregion verlassen – der VfL ist wieder da!

Nun soll der dritte Streich zu einer perfekten SparkassenStars-Woche folgen. Mit den Gartenzaun24 Baskets Paderborn ist erneut ein Konkurrent aus dem Tabellenkeller der Gegner in dieser Woche. Ein Sieg in diesem Spiel ist also umso wichtiger.

Aber vor den Ostwestfalen sei gewarnt, denn in den letzten beiden Spielen gegen die Topteams aus Hagen und aus Trier, welches sogar in die zweite Overtime gegangen ist, sind die Mannen von Coach Steven Esterkamp zwar leer ausgegangen, aber mussten sich nur knapp geschlagen geben. Sie kommen also mit der geballten Faust in der Tasche in den tiefen Westen und wollen endlich Zählbares einfahren.

Die Segel unserer Jungs stehen auf Rückenwind, das Selbstvertrauen ist bis oben hin voll aufgetankt und der Kader ist mit Ray Thornton verstärkt – wir sind bereit für eine weitere Basketballschlacht! RundsportHÖLLE, wir brauchen Dich in diesem NRW-Derby! Liebe Fans, wir brauchen Eure Unterstützung. Gemeinsam können wir dem Team einen weiteren Push geben.

Gemeinsam gehen wir ins nächste wichtige Spiel – auf zur perfekten SparkassenStars-Woche!

Sportliche Grüße
Tobias Steinert
Geschäftsführender Gesellschafter der VfL AstroStars Bochum Marketing GmbH

– Anzeige –
– Anzeige –
– Anzeige –
Vorbericht

SparkassenStars wollen auch Paderborn auf Abstand halten

Am kommenden Samstag steht das dritte Spiel in acht Tagen für die VfL SparkasenStars Bochum an. Nach den Siegen gegen Vechta und Quakenbrück kommt mit den Gartenzaun24 Baskets Paderborn der nächste direkte Konkurrent in die Rundsporthalle. Mit einem Sieg könnten die SparkasenStars zu den Teams, die vor Ihnen stehen aufschließen und den Abstand nach unten weiter vergrößern. Paderborn will den Abstand auf Bochum verringern und den letzten Tabellenplatz verlassen.

Spannender könnte die englische Woche in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA kaum für die SparkassenStars verlaufen. Innerhalb von 8 Tagen trifft man auf drei direkte Tabellennachbarn und konnte bereits zwei Siege erringen. Nun kommen die Gartenzaun24 Baskets Paderborn am Samstag um 19 Uhr an den Stadionring. Das Hinspiel gewannen die Paderborner am 25.11.2024 mit 77:69. Aktuell belegt das Team von Headcoach Steven Esterkamp den 18. und damit letzten Tabellenplatz mit vier Siegen aus 21 Spielen. Den letzten Sieg holten sich die Paderborner am 13.01.2024 gegen Medi Bayreuth (84:80). Paderborn verfügt mit Tyrese Lane, Zachary Chapell, Hutton Yenor und Lucas Mayer über starke Guards, die das Scoring der Ostwestfalen tragen. Alle vier punkten im Durchschnitt zweistellig. Auf den großen Positionen ist Lars Lagerpusch die wichtigste Säule im Spiel der Paderborner. Der ProA-erfahrene Center erzielt im Durchschnitt 11,8 Punkte und schnappt sich dazu noch 5,4 Rebounds. Die Baskets haben in den letzten beiden Spielen knappe Niederlagen gegen die Top-Teams Hagen und Trier einstecken müssen. Gerade den Tabellenführer Trier hatte man am Mittwoch am Rande einer Niederlage und musste sich erst nach doppelter Overtime mit 94:93 geschlagen geben. Paderborn wird am Samstag alles in die Waagschale werfen, um den Anschluss in der Tabelle zu finden.

Die SparkassenStars müssen den Schwung aus den beiden Siegen mitnehmen und Paderborn von Beginn an mit viel Energie unter Druck setzen. Das Ziel der Bochumer muss es sein, den direkten vergleich nach der Hinspiel-Niederlage zu gewinnen. Das wird eine schwere Aufgabe, die nur mit der bedingungslosen Unterstützung der Zuschauer in der Rundsporthalle gelingen kann.

„Beide Teams sind sich der Dimension dieses Spiels bewusst. Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren. Wir wissen, dass es ein Kampf wird und müssen auf die „Tricks und Fallen“ der Paderborner vorbereitet sein. Wir haben aus dem Hinspiel gelernt, sind vorbereitet und bereit für ein großes physisches Spiel“, so Headcoach Felix Banobre.

„Paderborn hat sich zuletzt noch einmal verstärkt, konnte aber noch nicht die gewünschten Ergebnisse einfahren. Am Mittwoch unterlagen sie nach doppelter Overtime dem Favoriten aus Trier und waren über 50 Minuten ein ebenbürtiger Gegner. Man konnte sehen, welche Stärke in dieser Mannschaft steckt. Dies sollte uns eine Warnung sein. Wir haben durch die beiden Siege gegen Vechta und im Artland momentan Rückenwind und Selbstvertrauen getankt, doch jedes Spiel startet bei Null. Deshalb hoffe ich auf die großartige Unterstützung unserer Fans in diesem Spiel, damit wir mit der RundsportHÖLLE im Rücken den dritten Sieg in dieser eng getakteten Woche einfahren können“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

– Anzeige –
FU‘s Gegneranalyse

On to the next one

Wenn die VfL Sparkassenstars Bochum diesen Samstag auf die Gartenzaun24 Baskets Paderborn treffen, kollidieren nicht nur zwei Teams, sondern auch zwei Welten. Wie ein Käsebrot ohne Käse – so präsentiert sich Paderborn ohne ihren Glanz aus vergangenen Tagen, momentan auf dem letzten Platz der Tabelle. Die Bochumer, die sich nach dem Sieg über die Artland Dragons am rettenden Ufer wiederfinden, könnten ein Sieg ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt sein.

Werfen wir einen Blick auf die Zahlen: Bochum trumpft mit einem leichten Vorteil in der Punkteausbeute auf – 85.1 Punkte pro Spiel gegenüber den 78.0 von Paderborn. Bochum mit 19.4 Assists und Paderborn mit 19.2 Assists geben sich hier kaum etwas.

Beim Teamvergleich wird es dann jedoch spezifisch: Paderborn greift im Schnitt öfter nach dem Ball und sichert sich mehr Rebounds pro Spiel (34.7 zu 33.7). Doch was nützen Rebounds, wenn man sie nicht in Punkte ummünzen kann? Genau hier haben die Bochumer mit ihrem neuen Amerikaner Raynere Thornton, der durchschnittlich 17.5 Punkte pro Spiel erzielt, die Nase vorn – Paderborns bester Schütze, Hutton Riley Yeno, liegt bei 12.3 Punkten.

Das größte Mysterium ist jedoch Paderborns Dreierquote. Mit 30,4% auf dem letzten Platz der Pro A, während Bochum mot 35% die sechstbeste Quote der Liga vorweisen kann.

Für Samstag erwarten wir also ein Spiel, das weniger einem eleganten Ballett und mehr einem rustikalen Ringkampf gleichen dürfte. Also macht ordentlich Lärm sodass in der Rundsporthalle wieder „Oh, wie ist das schön…“ erklingt.

– Anzeige –
KADERÜBERSICHT

Gartenzaun24 Baskets Paderborn

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
0 Hutton Riley Yenor  22.04.1999 1,93 m   SG  US 
1 Dejan Bruce   02.09.2002 2,07 m   PF  DE 
2 Jannis Ridder  27.07.2005 1,94 m   SF  DE 
3 Jacob David Biss  06.06.1998 1,88 m   SG  US 
4 Quashawn Tyrese Lane  28.10.1999 1,88 m   PG  US 
6 Leon Anbinder  27.02.2005 1,84 m   SG  DE 
7 Tom Brüggemann  28.02.2007 1,87 m   PG  DE 
8 Lucas Mayer  30.08.1999 1,85 m  PG  DE 
9 Philipp Walz  16.06.2001 2,03 m   PF  DE 
10 Nicolas Ignacio Marty-Decker  28.02.2005 1,90 m  SG  DE 
11 Nicolas Buchholz  19.11.2001 2,00 m  SF  DE
19 Ben-Luca Port   24.08.2005 2,04 m  PF  DE 
28 Lars Lagerpusch  28.03.1998 2,07 m   PF  DE 
35 Julian Thomas Thane Roche  15.12.1997 2,11 m  CA 
51 Zachary Langston Chappell  07.04.2000 1,91 m  SG  US 
99 Jubril Adefolabi Armani Adekoya  30.12.1994 2,01 m  PF  GB

HC: Steven Esterkamp, 08.01.1981
AC: Florian Held, 17.02.1995
AC: Claus Reinsberger, 04.10.1974

VfL Sparkassen Stars Bochum

# Spieler Geb. Datum Größe Position Land
1 Benedict Baumgarth
06.02.2006 2,04 m PF DE
3 Emil Loch
08.02.2002 1,98 m SF DE
4 Niklas Geske 13.04.1994 1,88 m PG DE
5 Fabian Liedtke
05.10.2004 2,03 m PF DE
6 Raynere Zynique Thornton 14.09.1995 2,01 m PF US
7 Lars Kamp 28.03.1996 1,90 m SG DE
8 Kilian Dietz 09.11.1990 2,02 m C DE
10 Quinten Gregory Dee Nelson 05.05.1999 1,90 m SG US
11 Keith Anthony Williams 25.07.1998 1,96 m SF US
12 Matthew Douglas Strange 07.10.1998 1,80 m PG US
14 Fynn Lastring
11.05.2007 2,06 m C DE
23 Daniel Zdravevski 02.06.2001 2,07 m PF DE
24 Cem Emen
08.11.2004 1,88 m PG DE
30 Vincent John Friederici 30.03.2001 1,90 m SG DE
33 Tom-Niclas Alte 27.01.1995 2,07 m C DE
34 David Cohn 28.03.1995 1,88 m PG US

 

Trainerteam Geb. Datum
Felix Banobre 05.07.1970 HC
Petar Topalski 08.03.1978 AC
Jo-Lam Vuong 20.08.1985 AC
Kader

Spielerpatenschaften

– Anzeige –
PROA SAISON 2023|2024

HauptrundenTabelle

Team
G
S
N
PKT
+/-
DIFF.
1
RÖMERSTROM Gladiators Trier TRI
23
19
4
38
2030/1838
192
2
Phoenix Hagen HAG
23
17
6
34
2034/1903
131
3
FRAPORT SKYLINERS FRS
23
17
6
34
1861/1652
209
4
Medipolis SC Jena JEN
23
16
7
32
1991/1861
130
5
JobStairs GIESSEN 46ers GIE
23
15
8
30
1994/1896
98
6
Bozic Estriche Knights Kirchheim KIR
23
14
9
28
1903/1893
10
7
PS Karlsruhe LIONS PSK
23
13
10
26
1839/1761
78
8
Uni Baskets Münster MS
23
13
10
26
1879/1882
-3
9
BBC Bayreuth BAY
23
12
11
24
1913/1895
18
10
Eisbären Bremerhaven BRE
23
11
12
22
1970/1958
12
11
Nürnberg Falcons BC NUE
23
10
13
20
1836/1852
-16
12
Dresden Titans DD
23
9
14
18
1949/1927
22
13
EPG Baskets Koblenz KOB
23
9
14
18
1755/1876
-121
14
RASTA Vechta II VE2
23
8
15
16
1879/2009
-130
15
ART Giants Düsseldorf DUS
23
7
16
14
1799/1944
-145
16
VfL SparkassenStars Bochum BO
23
7
16
14
1947/2082
-135
17
Artland Dragons ART
23
5
18
10
1818/2000
-182
18
Gartenzaun24 Baskets Paderborn PB
23
5
18
10
1799/1967
-168
– Anzeige –
PROA SAISON 2023|2024

SEASON SCHEDULE

1.  Spieltag
29.09.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
86:97
Nürnberg Falcons BC
NUE
2.  Spieltag
08.10.2023
16:00 Uhr
Dresden Titans
DD
106:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
3.  Spieltag
13.10.2023
20:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
70:81
Uni Baskets Münster
MS
4.  Spieltag
21.10.2023
19:00 Uhr
BBC Bayreuth
BAY
100:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
5.  Spieltag
27.10.2023
19:30 Uhr
EPG Baskets Koblenz
KOB
95:92
VfL SparkassenStars Bochum
BO
6.  Spieltag
29.10.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
80:79
Artland Dragons
ART
7.  Spieltag
04.11.2023
17:00 Uhr
RASTA Vechta II
VE2
98:86
VfL SparkassenStars Bochum
BO
8.  Spieltag
18.11.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
109:91
Phoenix Hagen
HAG
9.  Spieltag
25.11.2023
19:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
77:69
VfL SparkassenStars Bochum
BO
10.  Spieltag
03.12.2023
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
103:97
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
11.  Spieltag
09.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
75:89
PS Karlsruhe LIONS
PSK
12.  Spieltag
16.12.2023
18:00 Uhr
FRAPORT SKYLINERS
FRS
100:74
VfL SparkassenStars Bochum
BO
13.  Spieltag
23.12.2023
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
104:113
Eisbären Bremerhaven
BRE
14.  Spieltag
27.12.2023
19:00 Uhr
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
90:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
15.  Spieltag
03.01.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
73:83
Medipolis SC Jena
JEN
16.  Spieltag
06.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
85:99
ART Giants Düsseldorf
DUS
17.  Spieltag
13.01.2024
19:00 Uhr
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
80:82
VfL SparkassenStars Bochum
BO
18.  Spieltag
21.01.2024
17:00 Uhr
Phoenix Hagen
HAG
110:101
VfL SparkassenStars Bochum
BO
19.  Spieltag
27.01.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
68:94
FRAPORT SKYLINERS
FRS
20.  Spieltag
02.02.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
106:61
RASTA Vechta II
VE2
21.  Spieltag
07.02.2024
19:30 Uhr
Artland Dragons
ART
78:80
VfL SparkassenStars Bochum
BO
22.  Spieltag
10.02.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
77:74
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
PB
23.  Spieltag
17.02.2024
19:30 Uhr
Uni Baskets Münster
MS
90:83
VfL SparkassenStars Bochum
BO
24.  Spieltag Next
01.03.2024
19:30 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
BBC Bayreuth
BAY
25.  Spieltag Next
03.03.2024
17:30 Uhr
PS Karlsruhe LIONS
PSK
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
26.  Spieltag Next
09.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Bozic Estriche Knights Kirchheim
KIR
27.  Spieltag Next
16.03.2024
19:30 Uhr
RÖMERSTROM Gladiators Trier
TRI
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
28.  Spieltag Next
23.03.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
Dresden Titans
DD
29.  Spieltag Next
30.03.2024
19:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
DUS
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
30.  Spieltag Next
03.04.2024
19:30 Uhr
Eisbären Bremerhaven
BRE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
31.  Spieltag Next
07.04.2024
17:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
EPG Baskets Koblenz
KOB
32.  Spieltag Next
13.04.2024
18:30 Uhr
Nürnberg Falcons BC
NUE
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
33.  Spieltag Next
20.04.2024
19:00 Uhr
VfL SparkassenStars Bochum
BO
:
JobStairs GIESSEN 46ers
GIE
34.  Spieltag Next
27.04.2024
19:30 Uhr
Medipolis SC Jena
JEN
:
VfL SparkassenStars Bochum
BO
– Anzeige –
Rückblick

SparkassenStars gelingt sensationeller Comeback-Sieg im Artland

Lange sah es nach einem Heimsieg der Artland Dragons aus, aber die VfL SparkassenStars drehten das Spiel in der Schlussphase noch und landeten damit einen Big Point im Abstiegskampf. Nicht nur der Sieg war wichtig auch, der Gewinn des direkten Vergleichs gegen die Niedersachsen könnte am Saisonende wichtig werden.

Headcoach Felix Banobre musste ein weiteres mal auf Small Forward Keith Williams verzichten, der weiterhin Probleme mit einer Rückenverletzung hat. Die ersten Punkte für die SparkassenStars erzielte Lars Kamp per Dreier, nach dem die Dragons durch Dwight Forrester in Führung gegangen waren. Beiden Teams war die Anspannung anzumerken, aber die Dragons kamen im ersten Viertel besser mit dem Druck zurecht. Atemberaubende 73% Ihrer Dreipunktewürfe (5 von 8) versenkten die Quakenbrücker im ersten Spielabschnitt im Korb. Bei den SparkassenStars passierte das Gegenteil, der Dreier fiel nicht. Auch bei den Rebounds führten die Drachen deutlich. Das schlug sich im Ergebnis nieder, denn die Dragons führten nach dem ersten Spielabschnitt mit 24:19.

Im zweiten Viertel blieben die Quakenbrücker das treffsicherere Team. Den SparkassenStars gelangen lediglich 12 Punkte im gesamten zweiten Spielabschnitt. Nikolaos Chouchoumis sorgte kurz vor Ende des Viertels erstmalig für einen zweistelligen Vorsprung seines Teams per Korbleger. Die Bochumer kämpften und gaben alles, nur leider fielen die Würfe zunächst nicht. Mit einem 31:42 Rückstand der SparkassenStars ging es in die Kabine.

Mit viel Schwung kam das Banobre-Team aus der Halbzeitpause und legte einen 7:0 Lauf hin. Dann konterten die Drachen wieder mit einem 5:0 Lauf. Bochum blieb aber dran und startete eine 6:0 Lauf. David Cohn verkürzte den Rückstand auf nur noch 2 Punkte und der Dragons Headcoach Patrick Flomo musste eine Auszeit nehmen. Die nächsten 5 Punkte erzielten wieder die Dragons, was die SparkassenStars dann zu einer Auszeit bewegte. Es war ein unheimlich nervenaufreibendes Viertel, das mit einem Spielstand von 61:55 für Quakenbrück endete.

Im entscheidenden Spielabschnitt gelang den Dragons der bessere Start und es gelang ihnen den Vorsprung auf 12 Punkte auszubauen. 06:56 Min waren da noch zu spielen. Doch dann nahm der Wahnsinn seinen Lauf. Innerhalb von drei Minuten egalisierten die SparkassenStars den Vorsprung. Neuzugang Ray Thornton verkürzte per Dreier auf -1 und dann traf Tom „Steps Curry“ Alte einen Dreier, als wenn er nie etwas anderes tun würde. Bochum führte zum ersten Mal seit dem ersten Viertel und die zahlreich mitgereisten Fans machten sich lautstark bemerkbar. Dann war es wieder Ray Thornton, der den Vorsprung für die SparkassenStars auf +3 erhöhte. Chouchoumis verwandelte einen Freiwurf für die Dragons und nach einem Turnover der SparkassenStars hatten die Gastgeber die Chance auf den Ausgleich. Da waren noch 37 Sekunden zu spielen. Die SparkassenStars schmissen sich in jeden Wurfversuch und hinderten die Dragons erfolgreich am Ausgleich, obwohl die mehrere Versuche starteten. Dann war es Niklas Geske, der sich den letzten Rebound schnappte, über das gesamte Feld rannte und den Korbleger drei Sekunden vor Ende der Partie versenkte. Der Jubel der SparkassenStars kannte kaum Grenzen und die Partie endete mit einem 80:78 Sieg für die Bochumer.

„Das war ein hartes Spiel für uns. Wir haben in der ersten Halbzeit viele einfache Würfe nicht getroffen und Artland hat die Big Shots getroffen und mehr Rebounds geholt. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr auf die Zonenverteidigung gesetzt und Artland damit Probleme bereitet. Dazu haben wir dann auch die wichtigen Würfe getroffen und das Spiel auf unsere Seite gezogen“, so Headcoach Felix Banobre.

„Dies war heute ein extrem wichtiger Sieg für uns und ich bin unglaublich stolz auf dieses Team, das über 40 Minuten diesen Kampf angenommen hat. Wir wussten, dass es ein kampfbetontes Spiel werden würde, da es für beide Mannschaften um enorm viel ging. Über weite Strecken der Partie hat uns unsere Wurfquote aus dem Feld zu schaffen gemacht, so dass wir fünf Minuten vor Schluss mit 12 Punkten in Rückstand geraten sind. Dann haben die Jungs aber alles in die Waagschale geschmissen und das Spiel gedreht, so dass wir zwei wichtige Punkte aus dem Artland entführen konnten. Jetzt gilt der volle Fokus dem NRW-Derby gegen Paderborn am Samstag, um die englische Woche vor unseren eigenen Fans perfekt zu machen“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

– Anzeige –
Portrait

#6 – Raynere Zynique Thornton

Die VfL SparkassenStars Bochum sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Mit Raynere Thornton hat man einen europaerfahrenen und physisch starken Power Forward verpflichtet, der dem Team u.a. im Rebounding helfen soll. Der 2,01 m große US-Amerikaner hat mit dem zypriotischen Club Keravnos BC am FIBA Europe Cup teilgenommen und u.a. gegen die Rostock Seawolves und die BG Göttingen gespielt.

Raynere Thornton absolvierte seine College Zeit an der Memphis University und spielte für das dortige Basketball-Team, den Tigers in der NCAA I. In seinem Senior-Year erzielte Thornton 7,1 Punkte im Schnitt und schnappte sich 6,1 Rebounds. Danach spielte der 107 kg schwere Power Forward für Memphis Hustle in der NBA-G-League, dem Farm-Team des NBA-Teams Memphis Grizzlies. Von 2020 bis 2022 spielte Thornton bei seinen ersten Stationen in Europa, bei Teams in Nord-Mazedonien und Rumänien, ehe er 2022 in die erste polnische Liga zu Rawlplug Sokol Lancut wechselte und dort eine tragende Rolle spielte. 2023 folgte dann der Wechsel nach Zypern zu Keravnos Strovolou. Mit diesem Team nahm Thornton am FIBA Europe Cup teil. Während der 7 Spiele im Europe-Cup spielte Thornton durchschnittlich 30 Minuten, erzielte 12,4 Punkte pro Spiel und sicherte sich durchschnittlich 6,7 Rebounds.

Raynere Thornton soll den SparkassenStars noch mehr Physis geben und die Schwächen beim Rebound verbessern. Er wird bereits heute, beim Spiel gegen RASTA Vechta II, sein Debüt im Trikot der SparkassenStars geben.

„Ray ist eine wichtige Verpflichtung für das Team. Ich bin den Managern und Sponsoren sehr dankbar, dass diese Verpflichtung mit enormen Aufwand möglich gemacht wurde. Er ist genau das was das Team benötigt. Die Athletik und Erfahrung, die er mitbringt, wird uns definitiv ein Upgrade geben“, so Headcoach Felix Banobre.

„Ray ist unsere Verstärkung auf der Position des Power Forwards, nach der wir einige Zeit gesucht haben. Er verfügt über internationale Erfahrung aus der diesjährigen Saison im FIBA Europe Cup und aus der ersten Liga Polens. Er wird uns in Sachen Rebound und Defense gegen Big Men mehr Stabilität verleihen. Ich bin sehr froh, ihn für den Rest der Saison an Board zu haben“, so Geschäftsführer Tobias Steinert.

Position: Forward
Geburtstag: 14.09.1995
Größe: 2,01 m
Nationalität: USA

 

– Anzeige –
PROA SAISON 2023|2024

KARTE DER LIGA

fanshop news

Jetzt online zuschlagen!

Alle passenden Fanartikel der VfL SparkassenStars Bochum findest Du in unserem Online-Shop unseres Shop-Partners JMK Design & Druck GmbH. Wir haben für Dich die passenden Designs!

Der nächste Hallenverkauf findet am 01.03.2024 zum Heimspiel gegen BBC Bayreuth statt!

Suche Dir jetzt deinen passenden Fanartikel heraus und bestelle unter www.sparkassenstars-shop.de.